Gesetz der Anziehung – So erschaffen Sie Erfolg und Lebensglück

butterfly-436705_1920

Wir sind das, was wir denken.

Nachdem Sie es hier auf diese Seite geschafft haben, haben Sie wahrscheinlich schon eine Ahnung über das Gesetz der Anziehung.

Wenn nicht – wenn Sie hier also ganz „zufällig“ reingestolpert sind – dann haben Sie gleich einmal ein ausgezeichnetes Beispiel dafür erlebt, wie Ihr Unterbewusstsein mit dem Gesetz der Anziehung harmoniert, und zwar nicht nur jetzt, sondern immer.

Nun, was ist dieses Gesetz der Anziehung?

Beim Gesetz der Anziehung handelt es sich um eine kreative Kraft, die alles zusammenbringt.

Und mit allem meine ich auch alles….

…Pflanzen, Tiere, Steine, sogar die Schwerkraft.

Diese Kraft bringt aber auch Menschen, Ideen, Gedanken, Ereignisse und vieles mehr zusammen.

Diese Kraft funktioniert immer und überall. Ob Sie daran glauben oder nicht macht keinen Unterschied. Das Gesetz der Anziehung kennt kein Gut oder Schlecht, es urteilt nicht und es kümmert sich sehr wenig darum, ob sie es wollen oder nicht.

Alles was das Gesetz der Anziehung tut, ist auf Schwingungen oder Vibrationen zu reagieren.

Sie können sich das so vorstellen, wie einen Raum, in dem sich verschiedene Saiteninstrumente befinden. Wenn Sie am Klavier beispielsweise die „E“-Taste anschlagen, werden alle „E“-Saiten der anderen Instrumente zu schwingen beginnen.

Ganz egal, ob da eine Violine oder mehrere Gitarren stehen. Die Schwingung ist die gleiche.
Mit Menschen ist das nicht anders. Wie jede Klaviertaste seine eigene Schwingung hat, so hat auch jeder Mensch seine eigene Schwingung.

Wie wir uns auf unsere ganz persönliche Schwingung einpendeln?

Durch unsere Gedanken. Und zwar durch unsere bewussten und unbewussten Gedanken.

Bewusste Gedanken.

Die können Sie jederzeit überprüfen und sehen, auf welchem Kurs oder besser gesagt auf welcher Schwingung Sie gerade unterwegs sind. Hätten wir nur denselben leichten Zugang zu unserem Unterbewusstsein – richtig, dann wäre es ja nicht mehr länger unbewusst.
Der Inhalt unserer unbewussten Gedanken wurde zum größten Teil in unseren formativen Jahren erstellt.

Dinge, die uns gesagt wurden, die wir gelernt haben, die wir verinnerlicht haben und mit denen wir uns später im Leben definieren.

Das Problem dabei ist aber, dass das meiste, das wir als Kind gelernt und erfahren haben, so tief eingeprägt ist, dass wir später im Leben wie auf Autopilot dahinleben und oft keine Ahnung haben, wie wir in diese oder jene Situation geraten konnten.

Das Gesetz der Anziehung aber fängt diese Schwingung auf und bringt Ihnen genau das zurück, was zu dieser Frequenz resoniert.
Es gibt natürlich unzählige Methoden, mit oder ohne professionelle Hilfe, Ihre unterbewussten Inhalte zu überprüfen.

Etwas, das Sie gleich hier und jetzt machen können:

Schauen Sie sich einmal genau an, wo Sie in Ihrem Leben stehen. Leben Sie das Leben, das Sie sich schon immer erträumt haben? Wenn nicht, wie weit sind Sie davon abgewichen und in welchen Bereichen?

Eine andere Methode: Höre einmal genau zu, was Sie über sich selbst sagst:

  • „So was Blödes kann doch nur mir passieren,“
  • „Ich mach denselben Fehler immer wieder,“
  • „Was Besseres kommt selten nach,“
  • „Nur ich kann so blöd sein“

Sie wissen, was ich meine. Das sind alles kräftige Aussagen, die Sie über sich machen und das Gesetz der Anziehung bestätigt dann eben Ihre Schwingung. (weitere Methoden finden Sie hier: http://quantenresonanz.de/7-tatsachen-zum-gesetz-der-anziehung).

Da gibt es aber leider noch einen anderen Stolperstein:

Jetzt haben Sie an sich gearbeitet, Ihr Unterbewusstsein gründlich durchforscht, hören sich Tag ein Tag aus positive Affirmationen an und kommen beispielsweise finanziell auch ein bisschen voran.

Alles geht gut.

Und dann, ohne Warnung, geht das Auto kaputt, der Hund wird ernsthaft krank, Ihr Partner findet Sie auf einmal auch nicht mehr so toll und Sie stehen da und fragen sich, „Wie konnte das alles passieren, wo es doch gerade noch so gut ging?“.
Der Grund, warum das passiert ist, ist, dass Sie zwar hart an sich gearbeitet haben, aber tief drinnen, haben Sie nicht geglaubt, dass Sie das alles auch wirklich verdient haben – und prompt hat das Gesetz der Anziehung reagiert.

Wenn Sie mit Angst reagieren und sich dauernd fragen, wie Sie nur die nächste Rechnung bezahlen können, lösen Sie mit Ihren Gefühlen (Ängsten) eine Schwingung aus, die Ihnen nur mehr von dem bringt, was Sie eigentlich vermeiden wollen.
Nun, das alles soll Sie aber nicht entmutigen.

Lernen Sie die Dinge, die auf Sie zukommen, mit gelassener Gleichmut zu nehmen.

Versuchen Sie sie nicht in Gut oder Schlecht einzuteilen, nehmen Sie sie einfach an.
Wenn Sie auf Ihr Leben zurückschauen, werden Sie sicherlich merken, dass eine Situation, die Ihnen damals den Boden unter den Füssen wegzog, langfristig dann doch etwas Positives mit sich brachte.

Erinnern Sie sich immer daran: Wir sind das Produkt von unseren Gedanken, unseren Entscheidungen und dem, woran wir glauben. Hier liegt die Kraft Ihr Leben komplett zu verändern.

 
Wo hat es Ihnen schon einmal komplett den Boden unter den Füssen weggezogen? Und was hat dies langfristig doch Positives gebracht?

 
Über einen Kommentar und ein Daumen hoch würde ich mich sehr freuen.

In diesem Sinne wünsche ich eine spannende Entdeckungstour zu Ihrem Inneren!

Von Herzen

 

 

PS: Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, können Sie ihn gerne Ihren Freunden weiterempfehlen ;o)

Und hier die Facebook-Kommentare

2 Comments

  • Birgit K.

    Reply Reply 18. Januar 2017

    Liebe Susanna
    Ich kann nur bestätigen,dass der obige Text dem Leben entspricht.Nach einer schweren Erkrankung geht es wieder aufwärts,je nach Gedanken -Gut…und der inneren Bereitschaft zu lernen über sich selbst,die Menschen und die Sicht auf die Welt.
    Namaste ‚
    Birgit

    • susanna_wallis

      Reply Reply 18. Januar 2017

      Liebe Birgit, vielen lieben Dank für deine Worte. Ich drück die Daumen, dass es weiter aufwärts geht. Liebe Grüße Susanna

Leave A Response

* Denotes Required Field